Sultan Kösen

Sultan Kösen wurde 1982 in der Türkei geboren. Er hat bis zum 10. Lebensjahr ein normales Leben geführt, dann hat sein Wachstum stark zugenommen. Ein Tumor hat auf die Hirnanghangdrüse gedrückt und verstärkt Wachstumshormone ausgeschüttet. Er hat von da an unter Riesenwuchs gelitten. Er wurde zwar mehrmals opperiert, aber das Wachstum konnte nicht gestoppt werden. Bedingt durch das enorme Wachstum konnte er die Schule nicht beenden und auch keinen Beruf erlernen. Er arbeitet gelegentlich als Landwirt um seine Familie zu unterstützen. 2006 hat er beim Guinness-Buch der Rekorde beantragt, dass er der größte Mensch der Welt ist. Zu diesem Zeitpunkt war Xi Shun mit einer Größe von 2,36 m Rekordhalter. Seine Größe hat damals 2,42 m betragen. Der Ukrainer Leonid Stadnyk wurde dann schließlich mit einer Größe von 2,57 m größter Mensch. Dieser hat den Titel aber wieder aberkannt bekommen, da er sich nicht offiziell hat messen lassen. Im Februar 2009 wurde Kösen dann schließlich vom Guinness-Buch der Rekorde offiziell vermessen, was die Voraussetzung für eine Aufnahme in das Buch ist. Die Messung hat schließlich 2,47 m ergeben und er kam erstmals 2010 als größter lebender Mensch in das Guinness-Buch der Rekorde. Im August 2010 wurde ihm erfolgreich der Tumor im Gehirn entfernt. Seitdem wächst er nicht mehr. Am 25. August 2010 wurde Kösen von der University of Virginia (USA) Anhand einer Messung von Ärzten mit einer Größe von 2,54 m angegeben. Seit dem 8. Februar 2011 wird er vom Guinness-Buch der Rekorde mit einer Größe von 2,51 m geführt. Sein Gewicht beträgt 137 kg. Kösen kann ohne Stock nicht mehr gehen und hat 2013 eine 1,75 m große Frau geheiratet. Zuletzt ist er in einem Zirkus als Attraktion aufgetreten.

  • Name: Sultan Kösen
  • Land: Türkei
  • Geboren: 10. Dezember 1982
Sultan Kösen, Urheber: Helgi Halldórsson
Sultan Kösen, Urheber: Helgi Halldórsson