John William Rogan

John William Rogan wurde 1865 als Sklave geboren und war der zweitgrößte Mensch, dessen Größe als gesichert gilt. Laut Guinness-Buch der Rekorde hat seine Größe 2,59 m, im Sitzen gemessen, betragen. Rogan führte bis zu seinem 13. Lebensjahr ein normales Leben. Ab seinem 13. Lebensjahr fing er an ungewöhnlich schnell zu wachsen. Beim Wachstum versteiften sich seine Gelenke, medizinisch Ankylose genannt. Bedingt durch die Gelenkversteifung und Knochenverwachsungen der Knie und Hüften konnte er bereits 1882 als er 17 Jahre alt war nicht mehr stehen, geschweige denn laufen. Bevor sich die Gelenke versteiften, hatte er eine aufrechte Größe von 2,50 m und ein Gewicht von 140 kg. Später ist er dann in Zeitungen als Neger-Riese erschienen. Er zeigte sich auf einen speziell für ihn konstruierten Wagen der von Ziegen gezogen wurde und erzeugte immer Aufmerksamkeit. Bedingt durch die Gelenksteifigkeit konnte er keine körperliche Arbeit durchführen. Er lebte vom Verkauf von Porträts und Postkarten von sich selbst am Bahnhof. Angebote von Zirkusshows und Karneval lehnte er stets ab. Mit 34 Jahren war er schließlich 2,59 m groß und wog 140 kg. Zu seinem Tod war Rogan 2,67 m groß und wog nur noch 79 kg. Er starb mit 40 Jahren an den Folgen der vollständigen Gelenksteife.

  • Name: John William Rogan
  • Land: USA
  • Geboren: 16. Februar 1865
  • Gestorben: 12. September 1905